Projektziele

Projektbeschreibung

Zu Anfang musste beschrieben werden, welche Ziele und Inhalte dieses Projekt umfasst, außerdem wurde diese Internetplattform als Kommunikationszentrum für alle Aktiven aber auch alle Interessierten festgelegt.


Projektname: Zukunftsfähiges Energiekonzept für die Gemeinde Eresing

Ausgangssituation:

Auslöser für das Projekt sind:

Beschluss des Gemeinderats vom 8. Juli 2009,

1.      Die Wärme- und Stromversorgung der Gemeinde Eresing soll künftig möglichst eigenständig, auf der Basis von regenerativen Energiequellen im Ländlichen Raum, versorgt werden.

2.      Dazu sind die erforderlichen Voraussetzungen unter Mitarbeit der Bürgerschaft zu ermitteln.

3.      Um Mitarbeit in einer entsprechenden Initiativgruppe wurde durch öffentlichen Aushang und weitere Informationen geworben.

4.      Aufgabe der Initiativgruppe ist die Ermittlung
- der Grundlagen,
- der Dorfstruktur und der notwendigen Kennzahlen.

5.      Als weiterer Schritt soll eine Informationsveranstaltung in der Gemeinde stattfinden.

6.      Der Gemeinderat ist von den Arbeitsergebnissen laufend und zeitnah zu informieren.

Treffen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern am .. 09.2009 mit dem  Ergebnis:
„Bildung einer  Arbeitsgruppe zur Formulierung der Arbeitsaufträge, des Ziels und der Struktur für ein diesbezügliches Projekt in der Gemeinde Eresing".

 

 

Projektziele:

Aufbereitung von Daten und Fakten zur Energieeinsparung in den öffentlichen und privaten Gebäuden der Gemeinde Eresing zur Information der Bürgerschaft bezüglich

der finanziellen und energetischen Einsparungspotentiale,

der Finanzierungsmöglichkeiten,

der Beratung von Planung und Umsetzung von Einsparungsmaßnahmen,

der gesetzlichen Vorschriften.

Grobkonzept  mit Varianten für eine weitgehend eigenständige Energiegewinnung und -versorgung (Wärme und Strom) auf der Basis von regenerativen Energiequellen unter Berücksichtigung der bereits vorhandenen und in Planung befindlichen Maßnahmen.

Installation einer professionellen Öffentlichkeitsarbeit zur Information der Bürgerschaft über den Projektverlauf, die Zwischenergebnisse und die Endergebnisse der  Projekttätigkeit..

Vorschlag für die weitere Vorgehensweise nach Projektende.

Nichtziele: Energieberatung durch die Projektmitglieder,
andere Energieformen als Wärme und Strom,

 

Projektinhalte

26.11.2009

Am 26.11.2009 sind die von der Initiativgruppe konkretisierten Themengebiete mit den Fragestellungen der Bürgerschaft vorgestellt worden. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse werden die gebildeten Projektgruppen ihre Aufgaben und Ergebnisse definieren (Aufgabenspezifikation).

 

Projektgruppe „Energieeinsparung"

 

Projektgruppe „Bestandsaufnahme"

 

Projektgruppe „Energiegewinnung und -versorgung"

 

Projektgruppe „Öffentlichkeitsarbeit"

Kritische Erfolgsfaktoren

Öffentlichkeitsarbeit

Teilnahme der Bürgerschaft



Termine

Ereignis

Inhalt

Termin

 

 

 

 

 

Beschluss Gemeinderat

Energieversorgung für die Gemeinde Eresing

08.07.2009

 

Erstes Treffen der Bürgerschaft

Finden der Schwerpunktthemen und Bildung der Initiativgruppe

21.09.2009

 

Start Initiativgruppe

Konkretisierung der Aufträge auf der Grundlage der Schwerpunktthemen

Erstes Treffen der Initiativgruppe

12.10.2009

 

Treffen Initiativgruppe

Zweites Treffen

Drittes Treffen

19.10.2009

12.11.2009

 

Ende Initiativgruppe

Vorstellung der Ergebnisse der Bürgerschaft

26.11.2009

 

Projektstart

Konstituierende Sitzung

03.12.2009

 

Zwischenergebnis 1

 

 

 

Zwischenergebnis 2

 

 

 

 

 

 

 

Abschluss Projekttätigkeit

Fertigstellung des Projektberichtes

26.03.2010

 

Projektende

Vorstellung der endgültigen Ergebnisse der Bürgerschaft

15.04.2010

 

drucken nach oben